Der neue Suzuki DF300AP mit selektiver Getriebedrehrichtung gewinnt einen NMMA Award für Innovation bei der Miami International Boat Show

Suzuki wurde mit einer weiteren Innovationsauszeichnung auf der Internationalen Bootsmesse in Miami 2012 für sein neues Modell DF300AP geehrt, für eine weltweit einzigartige Außenbordmotoren-Technologie, das selektive Getriebe.

Diese neue Technologie ermöglicht es Suzuki, was kein anderer Außenbordmotoren Hersteller weltweit anbieten kann, einen Motor zu liefern der sowohl in der Standarddrehrichtung als auch in der gegenläufigen Drehrichtung betrieben werden kann, ohne das Getriebe zu wechseln oder umzubauen. Und dies alles in einem einzigen Motor. Dies geschieht durch die Implementierung eines kleinen elektronischen Dongles, welche den Schalthebel-Modus ändert und durch Wechsel des Propellers.

Im Rotationsmodus für gegenläufige Drehrichtung, wird die Kraft über den Rückwärtsgang übertragen, welcher den Anforderungen angepasst wurde und nun die gleichen Merkmale wie der Vorwärtsgang hat. In der Tat, wurden nicht nur die Spezifikationen und Materialien für den Vorwärtsgang und den Rückwärtsgang optimiert, es wurde ebenfalls die Lagerung und das Layout verbessert.

All dies bedeutet nun, dass es jetzt keine Notwendigkeit mehr gibt, einen separaten Motor mit gegenläufigem Antrieb zu kaufen.

Diese Auszeichnung wurde am 16. Februar, von der National Marine Hersteller Vereinigung (NMMA) und der Vereinigung Internationaler Fachjournalisten (BWI), zur Anerkennung für den DF300AP als das innovativste neue Produkt in der Kategorie Außenbordmotoren,verliehen.

Er wurde von einer Jury aus angesehenen Marine-Journalisten gewählt und es ist das siebte Mal, dass Suzuki Marine den begehrten Innovationspreis NMMA erhält. Sechs von diesen sieben Auszeichnungen wurden für Modelle mit der marktführenden Kraftstoff – Eingespritzt - Technologie bei den 4-Takt- Außenbordmotoren überreicht.

Ed Sherman, der Direktor des amerikanischen Boot & Yacht Council (ABYC) sagte: "Dies ist ein brillantes bahnbrechendes Design und reduziert die Lagerhaltungskosten im Handel. Auch für die Bootseigner ergibt sich nun die Möglichkeit, ihre gebrauchte Doppelanlage später als Einzelmotorisierung weiter zu veräußern, so wie es die Bedürfnisse des Nachfolgers sind."